Skip to main content

Ratenkredit

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage


  • 1. Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Kreditanfrage.
  • 2. Schritt: Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, nehmen Sie dieses an. Wenn nicht, dann nicht.
  • 3. Schritt: Wenn Sie sich für unser Angebot entscheiden, erhalten Sie nach 3 Tagen Ihr Geld.

Der Ratenkredit – das klassische Konsumentendarlehen

In Deutschland gibt es drei Kreditarten, die mit Abstand am häufigsten von den Banken vergeben werden. Neben dem Dispositionskredit und dem Immobilienkredit handelt es sich dabei um den Ratenkredit. Der Ratenkredit ist ein klassischer Konsumentenkredit, denn er wird im privaten Bereich zu über 90 Prozent dafür verwendet, um Konsumausgaben zu finanzieren. Wir möchten Sie im folgenden Ratgeber etwas näher zum Thema Ratenkredit informieren und darüber hinaus auch auf die Frage eingehen, ob Sie einen solchen Kredit auch dann erhalten, wenn Ihre Schufa einen negativen Eintrag enthält.

Ratenkredit mit vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten

Ein Grund dafür, dass der Ratenkredit in den vergangenen Jahrzehnten einen regelrechten Siegeszug unter den Kreditarten antreten konnte, besteht unter anderem darin, dass er für nahezu jeden Verwendungszweck im privaten Bereich genutzt werden kann. Unabhängig davon, ob Sie eine Urlaubsreise finanzieren möchten oder den Kauf eines Neuwagens über einen Kredit finanzieren wollen, ist der Ratenkredit das probate Mittel.

In der Übersicht sind es zum Beispiel die folgenden Ausgaben, die alltäglich von zahlreichen Verbrauchern über einen Ratenkredit finanziert werden:

  • Urlaubsreise
  • Umzug
  • Autokauf
  • Reparaturen
  • Kauf diverser Konsumartikel
  • Möbel
  • Elektrogeräte
  • Haushaltsgeräte

Für all diese und noch viele weitere Verwendungszwecke ist der Ratenkredit bestens geeignet und wird heutzutage von nahezu jeder Bank vergeben, die grundsätzlich im Finanzierungsbereich tätig ist. In aller Regel gibt es seitens des Kreditgebers auch keine Vorgaben, was die Nutzungsmöglichkeit des Ratenkredites angeht. Nur dann, wenn es sich um spezielle Varianten des Ratenkredites handelt, kann es mitunter sein, dass es bezüglich des Verwendungszweckes eine Bedingung zu erfüllen gibt.

Wissenswert: Ratenkredit ist vielseitig einsetzbar

Der Ratenkredit ist ein Darlehen, welches insbesondere von privaten Kreditnehmer genutzt wird und das vielseitig einsetzbar ist. Von der Finanzierung eines Autokaufs bis hin zur Finanzierung von Urlaubsreisen kann der Ratenkredit für nahezu jeden Verwendungszweck genutzt werden.


Welche Varianten des Ratenkredites gibt es?

Da der Ratenkredit äußerst beliebt ist, wird er mittlerweile von immer mehr Banken zusätzlich noch in speziellen Varianten angeboten. Bei diesen Varianten ist es meistens so, dass der Ratenkredit sich dann durch spezielle Eigenschaften auszeichnen kann, für besondere Verwendungszwecke geeignet ist oder auch nur bestimmten Kundengruppen zur Verfügung gestellt wird. Was dies im Detail bedeutet, werden Sie leichter verstehen, wenn wir Ihnen im Folgenden eine Auflistung geben, welche Varianten des Ratenkredites es mittlerweile gibt:


Nehmen wir zunächst einmal den ersten Begriff der Auflistung, also den Kredit für Auszubildende. Dabei handelt es sich ebenfalls um einen Ratenkredit, der allerdings die Einschränkung hat, dass er ausschließlich von Kunden genutzt werden kann, die sich in einer Ausbildung befinden. Banken, die einen solchen Kredit für Auszubildende anbieten, statten diesen meistens mit besonders günstigen Konditionen aus.

Ein ganz ähnlicher Kredit ist der Studentenkredit, denn auch hier handelt es sich um ein Ratenkredit, der ausschließlich an eine spezielle Kundengruppe vergeben wird, nämlich an Studenten. Am Beispiel des Autokredites zeigt sich hingegen, dass manche Kredite in der Hinsicht speziell sind, als dass der Verwendungszweck bereits festgelegt ist. In diesem Fall können Sie den Ratenkredit nur nutzen, wenn Sie damit den Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens finanzieren möchten.

Wissenswert: Es gibt diverse Varianten des Ratenkredites

Inzwischen bieten immer mehr Banken bestimmte Varianten des Ratenkredites an. Diese sind entweder für bestimmte Personengruppen geeignet, wie zum Beispiel Auszubildende oder der Ratenkredit zeichnet sich dadurch aus, dass er im Verwendungszweck festgelegt ist, wie es zum Beispiel auf den Autokredit zutrifft.

Wie funktioniert ein Ratenkredit?

Nachdem Sie nun wissen, dass der Ratenkredit äußerst universell einsetzbar ist und es mittlerweile sogar spezielle Kreditvarianten gibt, stellt sich Ihnen möglicherweise die Frage, wie der Ratenkredit grundsätzlich funktioniert. Dazu ist zunächst einmal festzuhalten, dass die Bezeichnung Ratenkredit schon vieles über die Funktionsweise aussagt. So ist es zunächst einmal so, dass Sie die Darlehenssumme ganz normal bei der Bank beantragen. Ist dies geschehen, teilt die Bank den Zinssatz mit, zu dem der Kredit vergeben wird.

Anschließend müssen Sie nur noch in Zusammenarbeit mit der Bank die Laufzeit festlegen, woraus sich dann die zu zahlende monatliche Kreditrate ergibt. Diese Rate beinhaltet einerseits die vereinbarten Zinsen und zum anderen müssen Sie den Kredit natürlich auch tilgen. Daher besteht ein markantes Merkmal darin, dass sich die monatliche Kreditrate aus Zinsen und Tilgung zusammensetzt und der Ratenkredit so lange zurückgezahlt wird, bis der Kreditsaldo auf null ist.
ratenkredite_vergleichen
Bezüglich der Berechnung der Zinsen ist es beim Ratenkredit so, dass es keine sogenannte Tilgungsverrechnung gibt. Dies ist sicherlich einer der wenigen negativen Aspekte, denn daraus ergibt sich, dass der Kreditnehmer die ganze Zeit Zinsen auf den ursprünglichen Darlehensbetrag zahlt. Ist die Darlehensschuld beispielsweise nach zwei Jahren bereits halbiert, müssen die Zinsen dennoch für den ursprünglichen Kreditbetrag gezahlt werden, da bei Abschluss des Vertrages eine sogenannte Zinsvorrechnung vorgenommen wird. Allerdings macht der Ratenkredit dieses Manko häufig dadurch weg, dass es sich um ein vergleichsweise günstiges Darlehen handelt.

Ratenkredite sind auch für Umschuldungen geeignet

Bestens geeignet ist der Ratenkredit nicht nur als neues Darlehen zur Finanzierung von Konsumausgaben, sondern ebenfalls dann, wenn Sie eine Umschuldung vornehmen möchten. Dies bietet sich zum Beispiel an, falls Sie Ihren Dispositionskredit schon länger und in größerem Umfang in Anspruch nehmen. In diesem Fall kann der Ratenkredit bestens dafür geeignet sein, den Sollsaldo auf dem Girokonto aufzulösen und stattdessen einen Kredit aufzunehmen. Hier profitieren Kreditnehmer davon, dass zum einen die Schulden kontinuierlich zurückgeführt werden und zum anderen natürlich ein deutlich geringerer Zinssatz genutzt werden kann.

Unser Tipp: Mit dem Ratenkredit eine Umschuldung durchführen

In vielen Situationen beschweren sich Verbraucher zwar einerseits über die hohen Dispozinsen, nehmen ihren Dispositionskredit aber dennoch schon seit Jahren in Anspruch. Wir empfehlen in einer solchen Situation, den Ratenkredit zu nutzen, um mit dessen Hilfe eine Umschuldung vom Dispositionskredit vorzunehmen.


Einen Ratenkreditvergleich durchführen ist wichtig

Da der Ratenkredit der wohl beliebteste Konsumentenkredit im gesamten Bundesgebiet ist, bietet es sich an, sich einen Überblick über die zahlreichen Angebote zu verschaffen. Zu diesem Zweck ist es auf jeden Fall empfehlenswert, einen Ratenkreditvergleich durchzuführen. Ein solcher Vergleich gibt Ihnen als Kreditsuchenden einen Überblick darüber, welche Banken die günstigsten Angebote haben. Beim Vergleich sollten Sie vor allem auf die angebotenen Zinssätze achten, aber auch weitere Konditionen, wie zum Beispiel Sondertilgungen, sollten Sie nicht aus den Augen verlieren.

Wenn Sie sich nicht intensiver mit einem solchen Vergleich durchführen beschäftigen möchten, bieten wir Ihnen unseren Service an. Wir führen nämlich für Sie einen Vergleich bei diversen Kreditarten durch, zu denen selbstverständlich auch der Ratenkredit gehört. Zudem profitieren Sie im Speziellen davon, dass auch der Vergleich bonitätsabhängiger Zinsen bei uns kein Problem darstellt. An dieser Stelle stoßen einfache Vergleichsrechner nämlich oftmals an ihre Grenzen, denn ist der Zinssatz von der Bonität abhängig, kann dieser in einem reinen Konditionenvergleich nur schwer berücksichtigt werden.

Gibt es Ratenkredite auch ohne Schufa?

Die weitaus meisten Kreditnehmer haben ein ausreichendes Einkommen und kein negativen Schufa-Eintrag, sodass die Aufnahme eines Kredites in der Regel problemlos verläuft. Was aber passiert, wenn zwar ein ausreichendes Einkommen vorhanden ist, Sie jedoch einen negativen Eintrag in der Schufa haben? In diesem Fall werden Sie zumindest in Deutschland feststellen, dass nur noch sehr wenige Banken überhaupt dazu bereit sind, mit Ihnen über die Kreditaufnahme zu sprechen. Die Regel ist es jedoch, dass Ihr Anliegen sofort abgewiesen wird, denn ein negatives Schufa-Merkmal ist für die meisten Kreditinstitute ein sogenanntes Knock-out-Kriterium. Dennoch ist es vom Grundsatz her möglich, einen Kredit auch bei negativer Schufa zu erhalten.

In diesem Bereich gibt es nämlich schon seit Jahren spezielle Anbieter, die Kunden ganz bewusst auch Ratenkredite anbieten, wenn ein negativer Schufa-Eintrag vorhanden ist. Solche Anbieter müssen Sie allerdings erst einmal finden, sodass wir Ihnen an dieser Stelle empfehlen, unseren Service zu nutzen. Wir führen nämlich nicht nur Vergleiche bei Eilkrediten, Autokrediten und klassischen Ratenkrediten durch, sondern haben uns mit unseren Kooperationspartnern vor allem darauf spezialisiert, für Sie günstige Kredite ohne Schufa zu finden. Bei einem solchen Kredit ohne Schufa handelt es sich ohnehin von der Konstruktion her fast immer um einen Kredit, sodass Sie mit unserem individuellen und unabhängigen Vergleich die Chance haben, bei negativen Schufa-Einträgen dennoch den gewünschten Ratenkredit zu erhalten.

Fazit zum Ratenkredit

Der Ratenkredit ist das wohl flexibelste Darlehen, welches im Privatkundenbereich zur Verfügung gestellt wird. Der Kredit zeichnet sich durch zahlreiche Vorteile aus, wie zum Beispiel aktuell durch günstige Zinsen und vor allem seine universellen Einsatzmöglichkeiten. Selbst ein negativer Schufa-Eintrag ist kein grundsätzliches Hindernis, denn wir bieten Ihnen beispielsweise auch einen Vergleich von Krediten ohne Schufa an, sodass Sie bei einem negativen Schufa-Eintrag dennoch einen günstigen Ratenkredit finden können.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage


  • 1. Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Kreditanfrage.
  • 2. Schritt: Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, nehmen Sie dieses an. Wenn nicht, dann nicht.
  • 3. Schritt: Wenn Sie sich für unser Angebot entscheiden, erhalten Sie nach 3 Tagen Ihr Geld.