Kostenlose Kreditberatung

0800 76 28 200

Täglich von 08:00-20:00 Uhr

41 % unserer User beantragen einen Kredit zwischen 500 € und 3.000 €. Kredit ansehen ➤

Die letzte Kreditanfrage war vor 4 Minuten Kredit ansehen ➤

Aktuell im Trend: Kredit mit langer Laufzeit. Gerade wurde ein Kredit mit 84 Monaten verglichen. Kredit ansehen ➤

Erhöhte Nachfrage:
Allein in den letzten 3 Stunden gab es 183 Kreditberechnungen. Kredite ansehen ➤

Die letzte Kreditberechung hat vor 12 Minuten statt gefunden. Kredit ansehen ➤

47 % unserer User haben sich für eine Laufzeit von 84 Monaten entschieden. Kredite ansehen ➤

Es wurde gerade ein Kredit über 3.000 € verglichen. Kredit ansehen ➤

Skip to main content
0800 76 28 200
  • Kostenlose Beratung
Kostenlose Beratung | Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr ➤

Vorsicht vor der 0%-Finanzierung

Vorsicht vor der 0%-Finanzierung

Viele Händler locken ihre Kunden damit, dass sie Elektrogeräte, Küchen oder gar Autos mit einem günstigen Kredit der angeschlossenen Bank finanzieren können. Teilweise werden sogar Zinssätze von 0 % angeboten. Noch dazu ist der Abschluss eines solchen Darlehens unkompliziert und die meisten Verbraucher haben eine gute Chance, dass der Kreditantrag bewilligt wird. Trotz der günstigen Kreditkosten ist ein solches Angebot nicht immer von Vorteil für den Kunden.

Warum ist die 0%-Finanzierung nicht empfehlenswert?

Bei einer 0 % Finanzierung zahlt der Kunde am Ende meistens dennoch drauf. Grund dafür ist allerdings nicht, dass die Kreditkonditionen falsch beworben werden. Viele Kredite sind tatsächlich so günstig und verursachen kaum weiter Kosten. Allerdings ist der Kunde auf diese Weise an den Händler gebunden. Die meisten Wertgegenstände, die ein Kunde so finanzieren kann, kosten mehr als der Marktpreis hergibt. Zudem fehlt Verbrauchern auf diese Weise die Möglichkeit, zu verhandeln. Die Händler können keinen zusätzlichen Rabatt gewähren, da die günstigen Kreditangebote zu viele andere Kosten verursachen.

Welche Alternativen zur 0 % Finanzierung gibt es?

Oft ist es sinnvoller, sich das Geld von einem anderen Anbieter zu leihen und den Händler in bar zu bezahlen. Auf diese Weise sind Rabatte möglich, die mit einer Finanzierung durch den Händler nicht einmal ansatzweise zu erreichen wären. Der höhere Zinssatz des unabhängigen Kreditgebers wird so wesentlich günstiger.

Zudem hat der Verbraucher auf diese Weise die freie Wahl zwischen allen Anbietern und kann die Preise frei vergleichen. So lassen sich schon durch die normalen Preise wesentlich günstigere Angebote finden, die mit etwas Verhandlungsgeschick noch erheblich gesenkt werden können.

Der größte Vorteil ist mitunter jedoch die Möglichkeit, einen unabhängigen Kredit auf die eigenen Bedürfnisse zuzuschneiden. Nicht immer sind die Monatsraten und der vereinbarte Zeitraum tatsächlich sinnvoll. Zu hohe oder zu niedrige Tilgungsraten, das fehlende Recht auf Sondertilgungen oder Zahlpausen sind bei den standardisierten Kreditverträgen der Händler häufig nicht zu ändern und können sich für den Kunden als sehr nachteilig erweisen.

Wann ist die 0 %- Finanzierung sinnvoll?

Es gibt jedoch Umstände, in denen sich eine solche Finanzierung lohnen kann. Dies gilt vor allem dann, wenn das Angebot tatsächlich günstig ist. Verbraucher sollten deswegen die Preise kennen und vor dem Kaufabschluss vergleichen.

Eine weitere Möglichkeit ist, herauszufinden, wie groß der Rabatt beim Händler wäre, würde der Betrag direkt vollständig beglichen werden.
Der Händler weiß nicht, ob sein Kunde die finanziellen Kapazitäten dazu tatsächlich besitzt. Im Anschluss an die Verhandlung sollten Kreditnehmer das Angebot festhalten und Kreditangebote vergleichen. Auf diese Weise lässt sich schnell feststellen, ob sich die günstige Finanzierung des Händlers lohnt.

Eine 0 %- Finanzierung kann zudem für alle lohnenswert sein, die kein Interesse daran haben, sich mit dem Kauf länger zu beschäftigen als unbedingt notwendig. Wer keine Lust hat, Angebote zu vergleichen oder mit dem Händler zu feilschen, erhält durch diese Art der Finanzierung eine solide und zumindest in Hinsicht der Kreditkosten günstige Kaufvariante. Auch hier muss der Vertrag jedoch auf Veränderungen innerhalb der Kreditlaufzeit überprüft werden, um feststellen zu können, ob die Finanzierung tatsächlich hält, was sie verspricht.

Doch auch wenn eine günstige Finanzierung als lohnenswert erweist, sollte der Verbraucher vor Abschluss überprüfen, ob die Rückzahlungsmodalitäten von ihm erfüllt werden können, um Ärger und Überschuldung zu umgehen.

Vorsicht beim Kleingedruckten

Günstige Finanzierungen halten nicht immer, was sie versprechen. Auch wenn der Kaufpreis sich im marktüblichen Rahmen bewegt, können versteckte Kosten den Kredit wesentlich verteuern. Interessenten sollten deswegen folgende Punkte beachten:

Ist der Zinssatz über den gesamten Kreditzeitraum gesichert?

Bei vielen günstigen Kreditangeboten ist der Zinssatz lediglich im ersten Jahr so günstig. Im Anschluss daran werden meist wesentlich höhere Zinsen fällig und das vermeintliche Schnäppchen wird deutlich teurer als eingeplant.

Kann jeder Kunde die Ware so günstig finanzieren?

Viele Händler begrenzen die günstigen Kreditangebote für Kunden mit ausreichender Bonität. Der Zinssatz kann also erheblich ansteigen, wenn die finanzielle Situation des Kreditnehmers als risikoreicher eingeschätzt wird.

Sind Zusatzkosten im Vertrag verankert?

Hohe Bearbeitungsgebühren, Restschuldversicherungen oder andere Zusatzkosten lassen die Kreditkosten erheblich steigen. Vor allem nach Ablauf des ersten Jahres warten häufig viele zusätzliche Gebühren auf den Kreditnehmer.