Skip to main content

Auto finanzieren: Barkauf, Kredit vom Autohändler oder Leasing?

Auto finanzieren: Barkauf, Kredit vom Autohändler oder Leasing?

Wer ein neues Fahrzeug erwerben möchte, steht häufig vor der Wahl, auf welche Art er es finanzieren soll. Als grundsätzliche Möglichkeiten stehen Barkauf, ein Fahrzeugkredit oder Leasing zur Verfügung. Alle Varianten haben verschiedene Vor- und Nachteile:

Leasing eines Fahrzeuges

Beim Leasen handelt es sich um eine besondere Art der Miete. Wenn der Vertrag ausläuft, ist es häufig möglich, das Fahrzeug zu erwerben. Obligatorisch ist dies nicht. Wirtschaftlich betrachtet hat ein Leasingvertrag deswegen vor allem gegen Ende große Ähnlichkeit mit einer Ballonfinanzierung. Soll das Auto in den eigenen Besitz übergehen, muss der Restwert beglichen werden, der schon zu Beginn im Vertrag festgesetzt wird und über dem tatsächlichen Wert des Fahrzeuges liegen kann.

Zu Beginn gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Inzwischen ist Leasing ohne Anzahlung auch für Privatpersonen möglich. Allerdings steigen so die monatlichen Kosten und die Laufzeit des Vertrages kann sich verlängern. Grundsätzlich gilt es als empfehlenswert, ein Fünftel des Fahrzeugwertes als Anzahlung zu investieren.

Merkmale Leasing:

  • Schäden während der Vertragslaufzeit müssen in einer Vertragswerkstatt behoben werden. Eine Vollkaskoversicherung ist deswegen fast unumgänglich.
  • Für Unternehmer sind Leasingraten steuerlich absetzbar, für Privatpersonen nicht.
  • Ermöglicht, regelmäßig aktuelle Fahrzeugmodelle zu fahren.
  • Das Leasen eines PKWs ist in der Regel nur dann möglich, wenn das Fahrzeug entweder neuwertig oder maximal ein Jahr alt ist. Ältere Gebrauchtwagen können fast ausschließlich über den Barkauf oder einem Fahrzeugkredit finanziert werden.
  • Die Laufzeit des Leasingvertrages kann nicht flexibel gestaltet oder verlängert werden.
  • Ein vorzeitiges Beenden des Vertrages ist nicht möglich. In Einzelfällen ist eine Ablösung durch einen Dritten möglich.
  • Unkomplizierte Rückgabe des Fahrzeuges möglich und vorgesehen.
  • Feste Raten während der Finanzierung bieten ein hohes Maß an Planungssicherheit.

Der Autokredit

Fahrzeugkredite gehören zu den häufigsten Darlehen für Privatpersonen in Deutschland. Die wenigsten Interessenten können bei einem Barkauf die vollständige Summe aufbringen. Deswegen arbeiten die meisten Autohäuser mit Kreditinstituten zusammen oder betreiben sogar eigene Hausbanken, die die Finanzierung eines Fahrzeuges unkomplizierter gestalten.

Bei der Autofinanzierung kommen vor allem drei Möglichkeiten infrage:

  • Ballonfinanzierung: Beim Fahrzeugkauf ist nur eine geringe oder sogar keine Anzahlung notwendig. Im Anschluss zahlen die Käufer vergleichsweise niedrige Raten. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit wird hingegen eine Restzahlung fällig, die rund die Hälfte des Fahrzeugwertes ausmachen kann. Die Ballon-Finanzierung ist somit dem Leasing sehr ähnlich. Vorteil ist, dass kaum Eigenkapital vorhanden sein muss. Die Restzahlung aufzubringen kann jedoch eine erhebliche finanzielle Belastung bedeuten, auf die sich der Autokäufer vorbereiten muss.
  • Bei der Ratenzahlung zahlt der Autokäufer monatlich einen festgelegten Betrag. Sie bietet am meisten Zahlungssicherheit, allerdings sind die Laufzeiten sehr lang oder die monatliche Belastung recht groß. Eine Anzahlung zu Vertragsbeginn ist deswegen immer empfehlenswert und teilweise sogar obligatorisch.
  • 3-Wege-Finanzierung: Die 3-Wege-Finanzierung ähnelt der Ballonfinanzierung und wird teilweise sogar mit ihr gleichgesetzt. Der wesentliche Unterschied findet sich jedoch am Vertragsende. Der Käufer erhält die Möglichkeit, das Fahrzeug mit einer Schlussrate zu erwerben, eine Anschlussfinanzierung abzuschließen, oder den Wagen zurückzugeben.

Merkmale Fahrzeugkredit

  • Beim Fahrzeugkredit wird der PKW im Gegensatz zum Leasing erworben.
  • Die Finanzierung eines Gebrauchtwagens ist problemlos möglich, auch unabhängig von Restwert und Alter des Fahrzeuges.
  • Die Laufzeit kann flexibel gestaltet werden. Eine Verlängerung ist gerade bei der Ratenzahlung in den meisten Fällen problemlos möglich.
  • Der Kreditnehmer hat Eigentumsrechte am PKW erworben und kann das Fahrzeug problemlos vor Ablauf des Vertrages verkaufen.
  • Auch die Instandhaltung und Wartung ist allein Sache des Besitzers. Allerdings kann sich ein mangelhafter Zustand bei der 3-Wege-Finanzierung oder der Ballonfinanzierung nachteilig auf den Restwert des Wagens auswirken. Bei Rückgabe des Fahrzeuges müsste der Käufer für die Differenz aufkommen.
  • Eine Rückgabe des PKWs ist in der Regel möglich. Allerdings ist der Verkäufer dafür nicht verpflichtet. Vor Ablauf der Vertragslaufzeit wird der PKW jedoch von vielen Anbietern zum Marktwert zurückgenommen.

Die Barzahlung

Wer einen unabhängigen Kredit aufnimmt oder sogar den vollen Fahrzeugpreis selbst aufbringen kann, hat einen bedeutenden Verhandlungsvorteil.

Merkmale Barzahlung

  • Zwar sind die Zinsen des Händlerkredites niedriger als die der Hausbank, allerdings kann durch Extras und Rabatte ein Preisvorteil erreicht werden. Bei Krediten durch den Autohändler ist so viel Entgegenkommen hingegen kaum möglich. Er hat durch die günstige Finanzierung bereits Zugeständnisse gemacht, sodass sich der Verkäufer in einer wesentlich schlechteren Position befindet.
  • Die Händlerkredite sind zudem häufig an bestimmte Ausführungen gebunden, die Sonderwünsche nicht gestatten.
  • Ein unabhängiger Fahrzeugkredit ist flexibler und bietet die Möglichkeit, Sondertilgung und Schlussraten individuell zu vereinbaren.
  • Ist ausreichend ungebundenes Kapital vorhanden, lohnt es sich zudem, die möglichen Anlagezinsen mit den Kreditzinsen zu vergleichen. Unter Umständen ist eine Autofinanzierung durch Kredite dennoch empfehlenswert.

Fazit:

Wer einen PKW tatsächlich erwerben möchte, ist mit einem Autokredit am Besten aufgehoben. Der Wagen geht so dauerhaft in den Besitz des Käufers über und die Raten sind nicht wie beim Leasing ohne anschließenden Kauf „verschenkt“, sondern führen zu einem Mehrwert. Gerade für Käufer, die das Auto lange Zeit fahren wollen, ist dies die beste Wahl.

Wer hingegen mehr Wert darauf legt, regelmäßig aktuelle Modelle zu fahren und sein Fahrzeug ohnehin nach wenigen Jahren verkaufen würde, ist mit Leasing oder 3-Wege-Finanzierung besser aufgehoben. Auch Menschen, die noch nicht wissen, ob sie das Fahrzeug am Ende der Laufzeit tatsächlich erwerben wollen, können diese Alternative wählen.