Skip to main content

Zahnkredit mit Ratenzahlung

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage


  • 1. Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Kreditanfrage.
  • 2. Schritt: Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, nehmen Sie dieses an. Wenn nicht, dann nicht.
  • 3. Schritt: Wenn Sie sich für unser Angebot entscheiden, erhalten Sie nach 3 Tagen Ihr Geld.

Der Besuch beim Zahnarzt ist sehr teuer geworden, weshalb ein Zahnkredit mit Ratenzahlung gesucht wird. Je nach Behandlung können mehrere tausend Euro entstehen. Nicht jeder hat das notwendige Geld auf der hohen Kante liegen oder hat eine Zahnversicherung. Deshalb erscheint ein Zahnkredit mit Ratenzahlung als sinnvolle Alternative.

Der Zahnkredit mit Ratenzahlung – die Ausgangslage

Heutzutage übernehmen Krankenkassen nur noch wenige Anteile an einer Zahnbehandlung. Demnach welche Zahnbehandlung ansteht, können da locker mehrere tausend Euro zusammen kommen. Aber auch bereits mehrere hundert Euro sind ein Betrag, den nicht jeder auf dem Girokonto hat.

Viele Zahnärzte wissen um die Problematik der Kunden und bieten als Finanzierungsmodell einen Zahnkredit mit Ratenzahlung an. Der Zahnarzt arbeitet mit verschiedenen Banken, die den Kredit bereitstellen. Allerdings ist dieses Kreditmodell eher unflexibel.

Ein Zahnkredit mit Ratenzahlung als Kredit bei einer Bank hat den Vorteil, dass die Ratenhöhe und auch die Laufzeit von Seiten des Kunden festgelegt werden können. Wichtig bei einer Zahnbehandlung ist der Kostenvoranschlag den der Zahnarzt ausstellt. Damit hat der Kunde eine Ausgangsbasis wie seine Kreditsumme aussehen sollte.

Der Zahnkredit im Visier

Mit dem Kostenvoranschlag des Zahnarztes weiß der Kunde welche Kreditsumme er benötigt. Dazu liegen oft im Wartezimmer des Zahnarztes Angebote aus. Wer den Kredit aber online möchte, der kann sich bei Paydent oder Dentacash vorab informieren wie die Konditionen für einen Zahnkredit mit Ratenzahlung aussehen.

Zahnärzte bieten aber auch sogenannte kostenlose Zahnkredite an. Bei diesem Finanzierungsmodell muss der Zahnkredit aber innerhalb von sechs Monaten getilgt werden. Eine Anzahlung wird nicht in Rechnung gestellt. Empfehlenswert, soweit möglich, ist es eine kurze Laufzeit für den Zahnkredit mit Ratenzahlung auszuwählen.

Mit einer längeren Laufzeit wird der Zahnkredit oft sehr teuer. Jeder Zahnarzt hat andere Vertragspartner. Es sind über 80 % der Zahnarztpraxen die eine Ratenzahlung bereitstellen. Allerdings wird vorher die Schufa abgefragt. So verschlechtern negative Einträge die Konditionen.

Gesunde und schöne Zähne sollte sich jeder leisten können

Gesunde Zähne und ein schönes Lächeln, das verspricht die Werbung allen Patienten. Allerdings wird für viele Behandlungsmöglichkeiten von der Krankenkasse einen Riegel vorgeschoben. So werden von den Krankenkassen keine kosmetischen Eingriffe übernommen, so dass Patienten die doch beträchtlichen Kosten alleine tragen müssen.

Bezahlt wird von der Krankenkasse ein schon veralteter Zahnersatz, anstatt einem höherwertigen mit einem Implantat statt einer Brücke. Wie vielleicht viele Patienten schon erfahren haben, gibt es Festzuschüsse die aber nur die Hälfte der Regelversorgung abdecken.

Zwar kann es mit dem sogenannten Bonusheft ein höherer Zuschuss geben, dennoch bleiben die oft zu zahlenden Kosten recht hoch. Mit einem Zahnkredit mit Ratenzahlung wäre das Problem gelöst.

Der Zahnkredit von der Bank

Wer nach einem Zahnkredit sucht, der sollte wissen, dass es einen speziellen Zahnkredit nicht gibt. Es ist ein einfacher Ratenkredit der zur Begleichung der Zahnarztrechnung aufgenommen werden kann. Notwendig dazu ist eine gute Bonität. Darunter zu verstehen ist ein ausreichendes Einkommen, dass entsprechend hoch ist, zumindest oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegt.

Das Einkommen sollte aus einer nichtselbständigen Tätigkeit kommen. Sehr wichtig ist bei einem Zahnkredit mit Ratenzahlung eine saubere Schufa. Ist die Schufa mit Negativeinträgen belastet, könnte es Schwierigkeiten bei dem Kreditwunsch geben.

Um eine positive Basis zu schaffen, wird die Bank anhand einer Haushaltsrechnung prüfen, wie die monatliche Kreditrate ins monatliche Budget passt. Mit einer entsprechenden Laufzeit kann die Kreditrate an das Einkommen angepasst werden.

Kann der Dispo die Lösung sein?

Demnach wie hoch die Zahnarztrechnung ausfällt, könnte für die kurzfristige Nutzung auch der Dispo in Anspruch genommen werden. Normalerweise stellen Banken ihren Kunden einen Dispo in Höhe von drei Netto-Monatsgehälter bereit. Verdient jemand beispielsweise 2000 Euro netto, so könnte der Dispo über 6000 Euro betragen.

Allerdings sollte dieser nur kurzfristig in Anspruch genommen werden. Der Grund, der Dispo ist sehr teuer. Banken berechnen oft bis 14 % an Überziehungszinsen. Stellt man einen normalen Kredit dagegen mit einer durchschnittlichen Bonität des Kunden, so sind diese schon mit 8-9 % Zinsen zu erhalten.

Als kurzfristige Lösung ist der Dispo aber ideal. Er ist schnell beantragt und kann sofort in Anspruch genommen werden.

Schlechte Schufa – kein Kredit?

Wer eine schlechte Schufa hat, der erhält in den meisten Fällen keinen Kredit von einer deutschen Bank. Für diese Kreditsuchende kommen dann die schufafreien Kredite aus dem Ausland in Frage. Aber auch für diese Kreditform müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.

So muss auch hier das Einkommen oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegen. Eine feste Anstellung ist Voraussetzung, sie darf nicht befristet sein. Die Besonderheit dieser Kredite liegt darin, dass sie mit einem Kreditvermittler beantragt werden.

Die Kreditvermittlung wird die Vorprüfung des Kredites veranlassen und dann die Unterlagen gegebenenfalls an den Kreditgeber (Bank) weiterleiten.

Der Schweizer Kredit als Lösung für einen Zahnkredit

Der Kreditnehmer stellt einen Kreditantrag an dem ausgesuchten Kreditvermittler. Dabei sollte er aufpassen, dass er eine seriöse Vermittlung wählt. Wird er aufgefordert Vorkosten zu leisten oder einen Versicherungsvertrag zu unterschreiben, so sollten die Dienste dieser Vermittlung nicht in Anspruch genommen werden.

Eine seriöse Vermittlung berechnet die fällige Provision erst nach der Kreditzusage. Als notwendige Bonitätsunterlagen müssen Gehaltsnachweise der letzten drei Monate vorgelegt werden. Oft auch eine Kopie des Arbeitsvertrages. Mit diesen Unterlagen und dem unterschriebenen Kreditvertrag geht der Kunde zur Post und führt dort das Postident-Verfahren durch.

Das ist nichts anderes als eine Personenerkennung anhand eines gültigen Personalausweises. Werden die Voraussetzungen erfüllt, so wird der Kredit innerhalb von 7-8 Werktagen ausbezahlt.

Fazit:

Wie man sieht hat der Patient mehrere Möglichkeiten seine Zahnarztbehandlung zu bezahlen. Er kann sich für eine Ratenzahlung beim Zahnarzt entscheiden, einen Kredit bei einer normalen Bank aufnehmen. Mit schlechter Schufa kann der schufafreie Kredit die Lösung sein. Aber auch der Dispo ist eine Lösung für die fällige Zahnarztrechnung.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage


  • 1. Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Kreditanfrage.
  • 2. Schritt: Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, nehmen Sie dieses an. Wenn nicht, dann nicht.
  • 3. Schritt: Wenn Sie sich für unser Angebot entscheiden, erhalten Sie nach 3 Tagen Ihr Geld.