Skip to main content

Kredit für Referendare

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage


  • 1. Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Kreditanfrage.
  • 2. Schritt: Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, nehmen Sie dieses an. Wenn nicht, dann nicht.
  • 3. Schritt: Wenn Sie sich für unser Angebot entscheiden, erhalten Sie nach 3 Tagen Ihr Geld.

Ein Kredit für Referendare ist oft nur unter bestimmen Voraussetzungen zu erhalten. Referendaren wird die Möglichkeit geboten, nach dem Studium praktische Arbeit zu leisten. Man kann das wie eine Ausbildung ansehen. Oftmals müssen die Personen in andere Stadt umziehen, was mit Kosten verbunden ist. Dann wird nach einem Kredit für Referendare gesucht.

Kredit für Referendare mit Einschränkungen

Umgangssprachlich bezeichnet man hierzulande ein Referendariat als Vorbereitung auf ein Lehramt. Man kann es auch als Vorbereitungsdienst für die Beamtenlaufbahn bezeichnen und zwar für den höheren Dienst. Es sind meist angehende Lehrer und Juristen die ein Referendarium ableisten. Nach dem Studium müssen Referendare oft in andere Stadt umziehen, was natürlich mit Kosten verbunden ist.

Es muss eine neue Wohnung eingerichtet werden und vieles andere mehr. Nach dem Studium haben diese Personen noch keine Einnahmen erwirtschaftet. Zwar wird das Referendariat bezahlt, aber es ist zeitlich begrenzt. Ein Referendariat bedeutet deshalb noch keine feste Anstellung. Erst wenn dieses abgeschlossen ist, kann sich die Arbeitsstelle verfestigen. Genau an diesem Punkt gibt es Einschränkungen beim Kredit für Referendare.

Das Gehalt ist zeitlich begrenzt, der angehende Lehrer oder Jurist weiß nicht, ob er übernommen wird. Wenn er aber sicher weißt, dass ihm die Arbeit sicher ist, stellt sich ein ganz anderes Bild dar. Besteht diese Gewissheit nicht, muss nach anderen Lösungen gesucht werden.

Die Voraussetzungen für einen Kredit für Referendare

Diese Kreditform unterliegt einer Altersbeschränkung. So können diese Personen den Kredit für Referendare nur aufnehmen, wenn sie zwischen 22 und 30 Jahren alt sind. Oftmals ist das Studium erst mit 22 oder 23 Jahren beendet. So sollte die weitere Ausbildung am besten mit 30 Jahren beendet sein.

Der Kredit für Referendare hat in den meisten Fällen eine kurze Laufzeit, eben wie das Referendariat andauert. Man kann in diesem Zusammenhang wie von einem Kredit mit einem befristeten Arbeitsvertrag sprechen. Auch hier wird nur ein Kredit genehmigt, der innerhalb der Befristung abbezahlt ist. Das gleiche gilt für ein Referendariat. Deshalb wird sich der Kredit für Referendare nur im Bereich eines Kleinkredites bewegen.

Damit dürfte der angehende Lehrer oder Jurist bei seiner Bank keine Schwierigkeiten erfahren, für die Zeit der „Ausbildung“ ist das Einkommen gesichert. Größere Kreditsummen werden nur bewilligt, wenn beispielsweise der Arbeitsvertrag bereits unterschrieben ist oder wenn andere Kreditsicherheiten benannt werden können.

Wie findet sich ein Kredit für Referendare?

Referendare befinden sich ja hauptsächlich in der Vorstufe des Beamtenstandes. Dennoch muss mit Einschränkungen gerechnet werden, da nicht oft nicht bekannt ist, wie die Zeit nach dem Referendariat aussieht. Wird der angehende Lehrer oder Jurist übernommen oder folgt die Arbeitslosigkeit. Dennoch versuchen Banken den zukünftigen Beamten an sich zu binden.

Was aber nicht heißt, dass er besonders gute Konditionen erhält. Ein Kredit für Referendare unterscheidet sich nicht mit einem normalen Ratenkredit, wie ihn Arbeitnehmer erhalten. Auch bei einem Kredit für Referendare wird die Unsicherheit der Weiterbeschäftigung sich im Zinsniveau niederschlagen. Es gibt aber durchaus Banken die im Hinblick auf den späteren Beamtenstatus günstige und attraktive Kredite vergeben.

Wenn die Hausbank nicht die entsprechenden Konditionen liefert, kann mit einem Kreditvergleich nach einem günstigen Anbieter gesucht werden. Das ist einfach und bequem. Allerdings ist der Kreditrahmen begrenzt. Meistens bewegt sich die Kreditsumme bei 5000 Euro.

Mit Kreditsicherheiten den Kreditwunsch erfüllen

Ein Kleinkredit ist für viele Referendare meist ausreichend. Dennoch gibt es Situationen wo eine größere Geldsumme benötigt wird. Da das Einkommen die notwendige Bonität noch nicht hergibt können mit Kreditsicherheiten die Kreditchancen auf einen günstigen Kredit für Referendare erhöht werden.

So kann mit einer Absicherung mit der Überschreibung einer Immobilie oder anderen Sachwerten und Besitztümer die Anforderungen der Bank erfüllen. Man kann aber auch beleihbare Versicherungen oder Sparanlagen zur Altersvorsorge einsetzen und damit die Basis für einen Kredit für Referendare auch mit einer höheren Kreditsumme schaffen.

Allerdings verfügen die meisten Referendare noch keine großen Besitztümer, oftmals sind sogar Schulden aus dem Studium zu bezahlen.

Die Bürgschaft als Sicherheit?

Wer noch keine großartigen Sachsicherheiten hat, der könnte einen Kredit mit einem Bürgen oder einem zweiten Kreditnehmer erhalten. Allerdings müssen diese Personen ein ausreichendes Einkommen nachweisen. Sie bürgen dann für die Kreditsumme, kommt es aber zu einem Kreditausfall, muss der Bürge oder der zweite Antragsteller den Kredit weiter bezahlen. Deshalb sollten Bürge als auch zweiter Antragsteller über diese Risiken vorab informiert werden. Auch sollte der Kreditnehmer verantwortungsvoll seinen Kredit zurückbezahlen.

Der Online-Kredit als Lösung?

Wem die Konditionen der Hausbank nicht zusagen, der kann sich im Internet nach einem guten Anbieter umsehen. Am besten wird das erledigt, indem ein Kreditvergleich vorgenommen wird. Dann wird ein Formular des Kreditgebers ausgefüllt und zwar mit persönlichen Angaben und eventuell vorhandenen Sicherheiten.

Schon anhand dieser Daten wird der Kreditgeber sehen, ob ein Kredit bereitgestellt werden kann. Der Kunde erhält oftmals innerhalb von ein ganz kurzer Zeit eine entsprechende Nachricht. Stehen die Zeichen auf „grün“ kann ein Kredit innerhalb in 7-8 Werktagen auf dem Konto sein. Der Referendar sollte aber darauf achten, dass sein Kredit flexibel gestaltet ist.

Das bedeutet unter anderem, dass er Ratenstopps und kostenlose Sondertilgungen enthalten sollte.

Schlechte Schufa – was tun?

Haben Arbeitnehmer eine schlechte Schufa, stehen ihnen bei Kreditbedarf die schufafreien Kredite zur Verfügung. Die Gelder kommen aus dem Ausland, wobei diese Banken keinen Einblick in die deutsche Schufa haben. Der Kredit wird auch nicht eingetragen. Allerdings ist dazu ein festes Einkommen aus einer seit wenigstens einem halben Jahr bestehendem Arbeitsverhältnis notwendig.

Da Referendare dies aber während der Zeit ihrer „Ausbildung“ nicht haben, kommt für sie kein schufafreier Kredit in Frage. Ein Kredit mit schlechter Schufa könnte aber dennoch von einer deutschen Bank realisiert werden, wenn wie vor schon erwähnt, ein Bürge oder ein zweiter Kreditnehmer für ihn bürgen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage


  • 1. Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Kreditanfrage.
  • 2. Schritt: Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, nehmen Sie dieses an. Wenn nicht, dann nicht.
  • 3. Schritt: Wenn Sie sich für unser Angebot entscheiden, erhalten Sie nach 3 Tagen Ihr Geld.