Skip to main content

Kredit für Neugründer

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage


  • 1. Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Kreditanfrage.
  • 2. Schritt: Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, nehmen Sie dieses an. Wenn nicht, dann nicht.
  • 3. Schritt: Wenn Sie sich für unser Angebot entscheiden, erhalten Sie nach 3 Tagen Ihr Geld.

Wer ein eigenes kleines Unternehmen eröffnen möchte, der fragt nach einem Kredit für Neugründer. Die Chancen auf einen Kredit hängen oftmals von einer durchdachten Geschäftsidee ab, mit dem Neugründer die Bank überzeugen müssen. Bevor ein Kredit für Neugründer aufgenommen wird, sollte aber abgeklärt werden, ob ihm Förderkredite zustehen.

Mit einem überzeugenden Businessplan zum Erfolg

Jede Bank möchte das Risiko eines Kreditausfall so gering wie möglich halten. Bei einem Arbeitnehmer oder generell bei Privatpersonen verlangen Banken Sicherheiten wie ein festes Einkommen. Ein Kredit für Neugründer aber, ist eine Investition in die Zukunft, wobei die Einnahmen erst fließen werden.

Deshalb ist ein attraktives und vor allen Dingen nachvollziehbares Geschäftskonzept sehr wichtig. Dabei liegt es in der Nachweispflicht des Neugründer, die Bank von seiner Idee zu überzeugen.

So kann es durchaus sein, dass die Bank einen Kredit für Neugründer genehmigt, obwohl vorerst kein Eigenkapital vorhanden ist.

Den Kreditgeber von der Geschäftsidee überzeugen

Es gibt mehrere Punkte die ein Geschäftskonzept umfassen, damit der Kredit für Neugründer Erfolg hat. So sollte eine exakte Beschreibung der Businessidee und auch eine Begründung gegenüber der Konkurrenz festgelegt werden. Dazu gehört zwingend eine Marktanalyse.

Ein Beispiel: Gibt es in einer Kleinstadt zwei Buchhandlungen, so müsste der Neugründer für ein drittes Geschäft die erfolgversprechende Geschäftsidee darlegen. Er kann beispielsweise auf Serviceleistungen hinweisen, die die anderen Buchhandlungen nicht anbieten. Auch eine Hauslieferung könnte zur Geschäftsidee passen.

Alle anfallenden Kosten und auch die eventuell zu erwartenden Einnahmen müsse dabei aufgelistet werden. Wird nach einem Kredit für Neugründer in Höhe von 60000 Euro gefragt, so muss nachgewiesen werden, warum es gerade diese Summe sein muss. Oft werden auch persönliche Eignungen verlangt.

Das erste Angebot ist nicht das beste

Viele Neugründer sind erst einmal erleichtert, wenn ein Kredit zustande kommt. Sie unterschreiben dann sofort den Kreditvertrag. Das aber sollte nicht geschehen. Es ist immer von Vorteil auch andere Banken nach einem Kredit zu fragen.

Dazu kann ein Kreditvergleich nützlich sein. Jede Einsparung bei den Gebühren und den Zinsen senkt die allgemeine Belastung in einem manchmal recht schwierigen Startlauf. Es gibt aber andere Aspekte die beachtet werden sollten. Bei einer Finanzierung mit einem festgeschriebenen Zinssatz oder einem Vario-Kredit sollte die bessere Finanzierung geprüft werden.

Bei einem festgeschriebenen Zinssatz bleibt dieser für einen gewissen Zeitraum bestehen, egal wie sich die Zinspolitik entwickelt. Wer sich für einen variablen Kredit entscheidet, der kann davon ausgehen, dass Banken die Zinsen zeitnah anpassen.

Der Förderkredit als Kredit für Neugründer

Der Staat unterstützt Neugründer, da diese dafür sorgen, dass die Wirtschaft belebt wird und es höhere Steuereinnahmen gibt. Aus diesem Grund werden Neugründer mit einem Förderkredit unterstützt. Sie zeichnen sich mit einem besonders günstigen Zinssatz aus, so dass Kreditnehmer bares Geld sparen können.

Der Förderkredit wird bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau gestellt, Ansprechpartner aber sind Banken und Sparkassen. Die KfW-Kredite werden großzügig ausgestattet, da die Kreditanstalt oftmals die Risiken eines Kreditausfalls übernimmt.

Aber auch bei diesen Krediten steht an erster Stelle die Geschäftsidee. Der Kreditantrag muss aber vor der Firmengründung vorgenommen werden.

Eigenkapital – der Türöffner für einen Kredit für Neugründer

Natürlich sind Banken nicht begeistert, wenn Neugründer mit einer Geschäftsidee aber mit leeren Taschen nach einem Kredit fragen. So wird es gerne gesehen, wenn der Neugründer über ein gewisses Eigenkapital verfügt. Damit erhöhen sich die Kreditchancen.

Wer kein Eigenkapital hat, kann seine Kreditchancen mit einem Bürgen erhöhen. Der Bürge muss aber die Risiken einer Bürgschaft informiert werden. Er muss wissen, kommt es zu einem Kreditausfall seitens des Kreditnehmers, dass er dann für den Kredit zahlen muss. Deshalb muss ein Bürge solvent sein.

Wie viel Geld wird benötigt?

Meistens haben Neugründer schon eine Vorstellung was ihre Neugründung kostet und wie hoch die Kreditsumme sein muss. Auf diesem Wissen kann die Suche nach einem Kreditgeber beginnen. Hausbanken haben oft schlechte Konditionen und sind bei einer Kreditanfrage oft sehr zögerlich.

Aber der Kreditsuchende hat die Möglichkeit einen Online Kredit aufzunehmen. Wer nach einem Kredit sucht, der sollte sich nicht unbedingt nur nach dem Zinssatz und der Tilgung richten. Wichtig ist auch der Service und Beratungsangebot.

Voraussetzungen für einen Kredit für Neugründer

Im Vorfeld fordern Banken viele Unterlagen an, mit denen mögliche und zu erwartende Gewinne ersehen werden können. Viele Banken lehnen aber einen Kredit ab, da sie der Firma keine Chancen einräumen, um am großen Markt teilzunehmen. Deshalb gehört zu einem erfolgreichen Kreditantrag, dass alle notwendigen Unterlagen sorgfältig zusammengestellt werden.

Der zukünftige Firmenchef muss bei seinem Kredit auch einplanen, dass es anfangs zu finanziellen Engpässen kommen kann. Aber auch eventuelle Neuanschaffungen sollten eingeplant werden. Die Voraussetzungen für einen Kredit unterscheiden sich sehr deutlich von einem normalen Ratenkredit. Banken verlangen oft Eigenkapital, das aus Lebensversicherungen kommen kann.

Ein ausgearbeiteter Businessplan ist wichtig. Einen Bankmitarbeiter, dem die Neugründung ebenfalls am Herzen liegt.

Mit einem Kreditvergleich zum Kredit

Banken die einen Kredit für Neugründer im Angebot haben sind überschaubar. Das Ausfallrisiko ist ihnen zu hoch. Die Geschäftsidee könnte platzen und der Kredit könnte nicht bezahlt werden. So muss zuerst ein Anbieter gefunden werden.

Das kann mit einem Kreditvergleich geschehen. Der Kreditsuchende sieht sofort welche Anbieter diese Kreditform überhaupt bereitstellen. Direkt über die Seite des Anbieters kann der Kreditantrag gestellt werden.

Gibt es einen schufafreien Kredit für Neugründer?

Deutsche Banken gibt es nicht viele die einen schufafreien Kredit bewilligen. Aber fast alle Banken im Ausland stellen diese Kreditform bereit. Normalerweise müssen Kreditnehmer ein ausreichendes Einkommen haben, das oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegt.

Ein Neugründer kann dies aber noch nicht nachweisen. So verlässt sich der Kreditgeber auf die Angaben des Kreditnehmers. Das stellt natürlich ein Risiko dar, dass sich die Kreditgeber mit einem deutlich erhöhten Zinssatz bezahlen lassen. Das Benennung eines Bürgen könnte das Manko des fehlenden nachweisbaren Einkommens ausgleichen.

Ein Bürge muss aber solvent sein, die Bank prüft das genau. Auch eine Abtretung einer Kapital-Lebensversicherung könnte das Kreditausfallrisiko vermindern. Der Rückkaufswert sollte aber so hoch sein, dass der die Kredithöhe abdeckt.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage


  • 1. Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Kreditanfrage.
  • 2. Schritt: Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, nehmen Sie dieses an. Wenn nicht, dann nicht.
  • 3. Schritt: Wenn Sie sich für unser Angebot entscheiden, erhalten Sie nach 3 Tagen Ihr Geld.