Skip to main content

Kredit für Hausfrauen

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage


  • 1. Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Kreditanfrage.
  • 2. Schritt: Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, nehmen Sie dieses an. Wenn nicht, dann nicht.
  • 3. Schritt: Wenn Sie sich für unser Angebot entscheiden, erhalten Sie nach 3 Tagen Ihr Geld.

Ein Kredit für Hausfrauen hat gute Aussichten auf Erfolg, wenn einiges beachtet wird.

Diese Kreditform gibt es schon seit einigen Jahren auf dem Finanzmarkt und ist gedacht für Hausfrauen – und Männer die keine Arbeit haben oder nur eine geringfügige Beschäftigung.

Der Name des Kredit für Hausfrauen hat sich dahingehend verändert, dass er heute als Kleinkredit vergeben wird.

Das Märchen vom Hausfrauenkredit

In den 60er und 70er Jahren war der Hausfrauenkredit in aller Munde. Klamme Hausfrauen konnten damals einen Kredit ohne die Unterschrift des Ehepartners erhalten. Es musste lediglich der Einkommensnachweis des Ehegatten vorgelegt werden. Heute werden diese Kredite als Kleinkredit bezeichnet.

Die Zielgruppe sind aber immer noch Hausfrauen, aber auch Studenten und Alleinerziehende. Der Vorteil bei dieser Kreditart ist, dass keine Schufa abgefragt wird. Verbraucher die sich für diese Kreditform interessieren, sind meistens mit einer negativen Schufa belastet und erhalten keinen Kredit mehr bei einer regulären Bank.

Dabei gibt es viele und gute Gründe um eine kleine Kreditsumme zu beantragen. Das Ersparte möchte man nicht angreifen oder es ist nicht vorhanden, ein Kredit für Hausfrauen wäre die Lösung. Der Kredit für Hausfrauen wird aber auch gewünscht, wenn die Ehefrau nicht arbeitet. Dann wird ebenfalls der Kredit abgelehnt, da kein Einkommen nachgewiesen werden kann.

Die Werbung verspricht viel beim Kredit für Hausfrauen

Gerade bei den schufafreien Krediten und den Hausfrauenkrediten (die Bezeichnung für diese Kreditart findet sich immer noch in der Werbung) werden Personen die kein Einkommen haben Kreditofferten angeboten mit Kreditsummen bis 100000 Euro.

Das ist natürlich eine vollkommen unrealistische Vorstellung, die nicht der Wahrheit entspricht. Gerade bei einem Kredit für Hausfrauen ohne Schufa wird die Messlatte für einen Kreditwunsch hoch angelegt. Das Einkommen muss oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegen. So muss ein Alleinstehender etwa 1150 Euro netto verdienen, damit ein Kredit schufafrei überhaupt zustande kommt.

Kann diese Einkommenshöhe nicht nachgewiesen werden, könnte ein Bürge die notwendige Kreditsicherheit bringen. Allerdings muss der Bürge ein ausreichendes Einkommen haben, das auch nachzuweisen ist.

Die Kreditchancen erhöhen

Banken akzeptieren auch Sachsicherheiten um den Kredit abzusichern. Man denke hier an eine Sicherungsübereignung einer Immobilie oder eine kapitalbildende Versicherung könnten den Kredit für Hausfrauen absichern. Generell wird keine Bank einen Kredit vergeben wenn kein ausreichendes Einkommen vorliegt.

Unterschreibt beispielsweise der Partner den Kreditvertrag mit, so muss auch er ein Einkommen nachweisen. Der Kredit für Hausfrauen könnte auch genehmigt werden, wenn eine Arbeit in Teilzeit ausgeübt wird. Damit sind auf jeden Fall die Kreditchancen besser als ohne ein Einkommen, das vielleicht auch im Bereich eines Sozialeinkommens liegt.

Auch Kreditnehmer mit geringem Einkommen werden Personen mit gar keinem Einkommen vorgezogen. Aber immer unter der Voraussetzungen dass das Einkommen eine monatliche Kreditrate zulässt. Es nutzt dem Kreditsuchenden überhaupt nichts, wenn sich ein Anbieter mit Topkonditionen findet, aber die Raten können nicht bezahlt werden.

Der Kredit für Hausfrauen – der Kleinkredit

Wenn Banken einen Kredit für Hausfrauen bewilligen, bewegt sich der Kreditrahmen im Bereich eines Kleinkredites in Höhe von etwa 5000 Euro. Der Kreditnehmer kann über diese Geld frei verfügen. Der Bank ist es eigentlich egal, was damit gekauft wird, eine Waschmaschine oder eine andere Wunscherfüllung.

Wird ein Hausfrauen-Kreditvergleich vorgenommen, sollte der Verwendungszweck eingegeben werden. Dadurch können bessere Konditionen entstehen, wenn der Kredit beispielsweise für eine Umschuldung eines alten Kredites genutzt werden soll.

Der Kredit für Hausfrauen kann es ohne und mit Schufa geben. Selbst bei eher kleinem Einkommen kann diese Kreditlösung optimal sein. Der Kleinkredit unter dieser Konstellation wird aber oft mit einem höheren Zinssatz vergeben, gar nicht so selten im zweistelligen Bereich.

Am Anfang steht der Kassensturz

Wenn ein Kredit mit keinem oder nur geringem Einkommen aufgenommen wird, sollte zuvor ein Kassensturz vorgenommen werden. Dabei werden alle Einnahmen und Ausgaben aufgelistet.

Zeigt die Bilanz einen Restbetrag, könnte dieser zum mindestens teilweise für eine Kreditrate genutzt werden. Experten empfehlen immer etwas auf die Seite zu legen. So muss nicht gleich an einen Kredit gedacht werden, wenn eine unerwartete Anschaffung oder Rechnung ins Haus flattert.

Die Wahl der Bank

Viele Kreditsuchende wenden sich bei einem Kreditwunsch an die Bank. Gerade bei Hausbanken die ihre Kunden kennt, sollte man doch meinen, dass ein Kredit ohne Partner eher bewilligt wird als bei einer fremden Bank. Schließlich hat die Bank doch alle Infos zum Kontostand und zum Zahlverhalten.

Es sind aber die Hausbanken die sich bei einem Kredit für Hausfrauen mehr als zurückhaltend zeigen. Hier wird es keinen Kredit ohne Unterschrift des Partners geben. Wesentlich kulanter zeigen sich doch die Online Banken oder Direktbanken. Allerdings nur unter der Voraussetzung dass die Möglichkeit besteht, die Kreditraten bezahlen zu können.

Eventuell könnte dann mit den genannten Kreditsicherheiten wie ein Bürge oder eine Immobilie ein Kredit zustande kommen. Kreditnehmer sollten auch wissen, dass die Online Banken die besseren Konditionen anbieten können. Hier wird kein aufwändiges Filialnetz geführt, somit wird Personal und Technik eingespart.

Der Kredit für Hausfrauen ohne Schufa

Schufafreie Kredite waren in den 60er und 70er Jahren die Vorreiter der Hausfrauenkredite. Damals gab es den Kredit ohne Unterschrift des Partners und zwar obwohl die Hausfrau kein Einkommen hatte. Es genügte den Steuerbescheid oder die Lohsteuerkarte des Partner vorzulegen.

Das geht natürlich heute nicht mehr. Auch die schufafreien Kredite aus dem Ausland verlangen ein Einkommen oberhalb der Pfändungsfreigrenze. Eine feste Beschäftigung sollte ebenfalls vorhanden sein. Nur wer diese Bedingungen erfüllt, wer wird diese Kreditart erhalten. Ansonsten kann versucht werden mit einem zweiten Kreditnehmer oder einem Bürgen den Kredit zu erhalten.

Dann kann aber auch eine reguläre Bank den Kredit bewilligen. Wichtig ist es bei einem Kredit immer, dass er auch bezahlt werden kann. Die Folgen bei einem Kreditausfall sind sehr unangenehm. Stehen erst einmal eine Pfändung oder gar ein Offenbarungseid in der Schufa wird es überhaupt keinen Kredit mehr geben.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage


  • 1. Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Kreditanfrage.
  • 2. Schritt: Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, nehmen Sie dieses an. Wenn nicht, dann nicht.
  • 3. Schritt: Wenn Sie sich für unser Angebot entscheiden, erhalten Sie nach 3 Tagen Ihr Geld.