Skip to main content

Kredit für Aushilfen

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage


  • 1. Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Kreditanfrage.
  • 2. Schritt: Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, nehmen Sie dieses an. Wenn nicht, dann nicht.
  • 3. Schritt: Wenn Sie sich für unser Angebot entscheiden, erhalten Sie nach 3 Tagen Ihr Geld.

Ein Kredit für Aushilfen wird von Kreditnehmern gesucht, die nur geringfügig beschäftigt sind und nur über ein kleines Einkommen verfügen. Bevor Banken aber einen Kredit für Aushilfen genehmigen prüfen sie umfassend die finanzielle Lage des Kreditnehmers. Vorab gibt es zu erwähnen, dass ein Kredit nur unter bestimmten Voraussetzungen genehmigt wird.

Der Kredit für Aushilfen – die Aussichten

Die Kreditangebote sind bei einem Kredit für Aushilfen nicht sehr hoch. Banken wollen bei einem Kredit eine gewisse Höhe als Einkommen verbuchen können. Das kann natürlich eine Aushilfe, sofern nicht andere Sicherheiten benannt werden können, nicht nachweisen. Es gibt immer mehr Menschen die als Aushilfe arbeiten.

Sei es weil noch Kinder zu betreuen sind oder weil die dadurch die Chancen auf eine Festanstellung bestehen. Die Zurückhaltung der Banken beruhen auch auf dem Umstand, dass eine Aushilfe jederzeit gekündigt werden kann und dadurch das Kreditausfallrisiko ansteigt. Banken wollen bei einem Kredit für Aushilfe ein ausreichend hohes Einkommen haben. Liegt das nicht vor, wird der Kredit abgelehnt.

Viele Kreditsuchende empfinden das als ungerecht. Aber dahinter liegt viel Verantwortung. Wer einen Kredit beantragt, der muss ihn auch zurückbezahlen können. Keine Bank der Welt hat etwas zu verschenken.

Einen Kredit verantwortungsbewusst aufnehmen

Ein Kredit ist schnell beantragt. Die Rückführung aber wird über Jahre hinweg erfolgen. So kann bei einem Einkommen von vielleicht 700 Euro eine Kreditrate von 100 Euro den finanziellen Ruin bedeuten. Als Aushilfe zu arbeiten, wenn es nicht als Nebenjob betrieben wird, ist immer ein Risiko, das natürlich auch die Banken wissen. Banken möchten Geld verdienen und nicht verlieren. Ist nun die Bank überzeugt, dass der Kreditnehmer den Kredit für Aushilfen nicht bezahlen kann, lehnt sie den Kreditwunsch ab. Jeder sollte vor einem Kreditantrag seine eigene finanzielle Lage prüfen. Dazu ist zu raten, alle Einnahmen den Ausgaben gegenüberzustellen. So sollte ein Kredit für Aushilfen nur beantragt werden, wenn ein deutlicher Restbetrag übrig bleibt, der als Kreditrate eingesetzt werden kann.

Die Definition eines Aushilfsjobs

Die klassische Aushilfe ist meistens in der Gastronomie tätig und haben oft einen sogenannten Rahmenvertrag. So kann der Aushilfsjob mit einer bestimmten Mindestarbeitszeit verbunden sein und zeigen so die Symptome eines Festvertrages. Oft arbeiten Aushilfen aber auf Abruf wie etwa Helfer bei Umzügen oder Inventurarbeiten.

Auch bezeichnet man Minijobber als Aushilfen, obgleich diese Berufsgruppe ein Anspruch auf eine vereinbarte Arbeitszeit haben. Stärker noch ist das zu sehen bei Zeitarbeitern und festangestellten Mitarbeitern die eine geringe Qualifikation haben. Inwieweit ein Kredit Erfolg hat, hängt viel von der Form des Arbeitsvertrages oder Rahmenvertrages ab. Natürlich ist auch die Höhe des Einkommens relevant.

Die Voraussetzungen für einen Kredit

Bevor Banken einen Kredit für Aushilfen vergeben, prüfen sie die Bonität des Kunden. Das Einkommen wird geprüft und die Schufa abgefragt. Die Schufa sollte sauber sein, sonst wird kein Kredit vergeben. Aber es ist nicht nur die schlechte Schufa, die eine Kreditablehnung nach sich zieht. Auch ein Einkommen das nicht oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegt, wird nicht anerkannt.

Ebenfalls muss eine positive Haushaltsrechnung vorliegen. Wer diese drei Bedingungen erfüllen kann, hat gute Aussichten auf einen Kredit. Wird der Aushilfsjob aber als Nebenerwerb angesehen, bestehen ebenfalls gute Aussichten auf einen Kredit. Banken vergeben schon einmal einen Kredit für Aushilfen wenn es sich um Zeitarbeiter oder niedrig qualifizierte Stammmitarbeiter handelt.

Auf jeden Fall muss das Einkommen ausreichen, um eine Kreditrate bezahlen zu können. Diese Informationen können Kunden über einen Kreditvergleich in den Geschäftsbedingungen der einzelnen Anbieter nachlesen.

Der Kredit für die nebenberufliche Aushilfe

Für einen Kredit für Aushilfen ist das Einkommen aus der Hauptbeschäftigung wichtig. Ist das eigentliche Einkommen zu gering, wird von Banken oft auch der Aushilfsjob als Einkommen anerkannt. Aber nicht alle Banken sind dazu bereit. Es gilt dann nach einem Kreditgeber zu suchen, der das Nebeneinkommen für die Rückführung des Kredites anerkennt.

So kann es mit einem Kredit für Aushilfen klappen

Reicht das Einkommen nicht aus und es müssen dringend finanzielle Mittel her, so kann ein zweiter Kreditnehmer die Kreditchancen erhöhen. Das Gehalt des zweiten Kreditnehmers wird dann zu einem Einkommen des Kreditsuchenden gerechnet.

Allerdings ist das immer ein großes Risiko. Man kann die Unterschrift des zweiten Kreditnehmers auch als eine Bürgschaft ansehen. Kommt es zu einem Kreditausfall seitens des Kreditnehmer, muss der zweite Kreditnehmer weiter bezahlen.

Deshalb muss diese Person ein ausreichend hohes Einkommen haben. Eine andere Lage ergibt sich, wenn der Partner den Kredit mit unterschreibt. Für diesen Fall sind ohnehin beide Partner Kreditnehmer und müssen gemeinsam den Kredit bezahlen. Kreditsuchende müssen wissen, dass Banken Sicherheiten verlangen. Ein Kredit muss stets bezahlbar sein.

Weitere Informationen

Dauert die Aushilfstätigkeit länger als zwei Jahre ergibt sich ein ganz anderes Bild. So gibt es neben saisonalen Arbeitsverträgen Unternehmen die bei einer guten Auftragslage Aushilfen auf längere Zeit einstellen. Damit erhöhen sich dann die Kreditchancen. Allerdings muss die Schufa ok sein und der Kredit muss innerhalb diesem Zeitraum bezahlt werden. Große Kreditsummen können nicht erwartet werden. Aber für einen finanziellen Engpass oft durchaus ausreichend.

Schlechte Schufa – wie sieht es mit einem Kredit für Aushilfen aus?

Wer eine schlechte Schufa hat, der wird bei einer deutschen Bank keinen Kredit erhalten. Für diese Klientel gibt es die schufafreien Kredite die aus dem Ausland kommen. Dort ist die Schufa nicht relevant, der Kredit wird auch nicht eingetragen.

Allerdings verlangen diese Kreditgeber ebenfalls ein Einkommen das oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegt. Das wären bei einem Alleinstehenden netto 1150 Euro. Was diesen schufafreien Kredit aber nicht möglich macht als Kredit für Aushilfen ist die nicht vorhandene feste Anstellung. Diese Kredite werden nur dann vergeben, wenn der Kreditnehmer einen festen Arbeitsplatz hat, der seit wenigstens einem halben Jahr besteht.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage


  • 1. Schritt: Stellen Sie jetzt Ihre Kreditanfrage.
  • 2. Schritt: Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, nehmen Sie dieses an. Wenn nicht, dann nicht.
  • 3. Schritt: Wenn Sie sich für unser Angebot entscheiden, erhalten Sie nach 3 Tagen Ihr Geld.